Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen von uns. Sie können sich Pressemitteilungen zudem über unseren E-Mail-Newsletter zuschicken lassen.

In unserem Archiv finden Sie frühere Pressemitteilungen. Dort können Sie auch themenbezogen oder mit Stichwörtern nach Pressemitteilungen suchen.

Pressemitteilungen
27.01.2023 Dienstjubiläum beim Staatlichen Bauamt Landshut

Zusammen sind sie seit fast 200 Jahren im Einsatz für den Freistaat Bayern und seine Bürger: Sechs Mitarbeiter des Staatlichen Bauamts Landshut haben in diesen Tagen ihr 25- respektive 40-jähriges Dienstjubiläum gefeiert. "Ich möchte mich an dieser Stelle für Ihr Pflichtbewusstsein, Ihre Loyalität und Ihren hohen Einsatz herzlich bedanken", sagte Behördenleiter Gerhard Kriegereit (Bereichs-leitung Hochbau) im Rahmen einer kleinen Feier. Sein Stellvertreter Robert Bayerstorfer (Bereichsleitung Straßenbau) betonte zudem: "Eine so lange Treue zu ein und demselben Arbeitgeber ist gerade in heutigen Zeiten alles andere als selbstverständlich."

24.01.2023 Erneutes Rekordjahr: Staatliches Bauamt Landshut investiert 2022 rund 98 Millionen Euro in die Region

Einmal mehr ist die Hunderter-Marke in Sicht: Vergangenes Jahr setzte das Staatliche Bauamt Landshut mit regionalen Projekten und Maßnahmen rund 98 Millionen Euro um - erneut ein Rekord. "Die Corona-Thematik hat sich zwar im Laufe des Jahres deutlich abgeschwächt, dennoch war auch 2022 bekanntlich an Herausforderungen nicht arm", sagt Behördenleiter Gerhard Kriegereit, zugleich verantwortlich für den Bereich Hochbau. "Gerade in diesen komplexen Zeiten wollen wir ein verlässlicher Partner für die heimischen Unternehmen sein. Unsere Investitionen sichern Arbeitsplätze und stärken somit direkt unsere Region", ergänzt Robert Bayerstorfer, Bereichsleiter Straßenbau.

13.01.2023 B 15: Ab Montag, 16. Januar, in Ergolding und Kumhausen erste Vorarbeiten für neue Bausaison

Die eigentliche Bausaison des Staatlichen Bauamts Landshut beginnt erst im Frühjahr. Bereits ab kommenden Montag, 16. Januar finden allerdings Vorarbeiten für zwei Maßnahmen an der B 15 bei Ergolding und Kumhausen statt. Für den Verkehr kommt es jeweils zu kleineren Einschränkungen.

12.01.2023 Donaubrücke in Neustadt wird saniert

Sie verbindet die Stadtteile von Neustadt an der Donau über den Fluss hinweg miteinander: die Donaubrücke, über die die Bundesstraße 299 führt. Vor 28 Jahren wurde die Brücke erbaut - nun sind Ausbesserungsarbeiten notwendig. Dafür muss die Brücke teilweise gesperrt werden.

22.12.2022 St 2049: Neue Brücken in Furth und Obermünchen wieder frei für den Verkehr

Gute Nachrichten kurz vor den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel: Die beiden Brücken in Furth und Obermünchen im Zuge der St 2049 sind ab sofort wieder für den Verkehr freigegeben. Das Staatliche Bauamt Landshut hatte seit Mitte Juni die alten Bauwerke abgebrochen und an gleicher Stelle durch zwei Neubauten ersetzt. Die Maßnahme ist nun bis auf Restarbeiten im kommenden Jahr abgeschlossen. Um Synergieeffekte zu nutzen, wurde gleichzeitig die Fahrbahn im Bereich Obermünchen bis Niedermünchen saniert. Die Brücke in Obermünchen erhielt zudem eine Linksabbiegespur. Der Freistaat Bayern als Baulastträger investierte rund vier Millionen Euro.

01.12.2022 Baustellenführung: Behördenleiter besuchen Landshuter Stadtresidenz

Seit 2011 existiert der Stammtisch der Landshuter Behördenleiter, initiiert von Elisabeth Häusler, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd, und Heinz Grunwald, Regierungspräsident a.D. Kürzlich fand das 50. Treffen statt. Zum Jubiläum stand eine Führung auf der derzeit wohl größten Baustelle in Niederbayerns Bezirkshauptstadt an: der Landshuter Stadtresidenz. Seit Anfang 2020 saniert das Staatliche Bauamt Landshut im Auftrag der Bayerischen Schlösserverwaltung bekanntlich Dächer und Fassaden des Renaissancepalasts.

29.11.2022 Frontenhausener Straße (St 2083) in Vilsbiburg: Ab Donnerstag Vollsperrung wegen Asphaltierung

Seit Juli saniert das Staatliche Bauamt Landshut gemeinsam mit der Stadt und den Stadtwerken Vilsbiburg die Frontenhausener Straße (St 2083) in Vilsbiburg. Ehe die Baumaßnahme Mitte Dezember in die Winterpause geht, stehen nochmals Asphaltierungsarbeiten an. Aus diesem Grund ist der Bereich von der Kirchstraße bis zur Gartenstraße ab Donnerstag, 1. Dezember, vollständig gesperrt. Die Zufahrt zu VIB-Center und Ärztehaus ist jedoch stets aus einer Richtung möglich.

28.11.2022 Kupfereck (B 11/B 15): Asphaltierung erfolgreich abgeschlossen, Restarbeiten bis Mitte Dezember

Positive Nachrichten vom Umbau des Landshuter Kupferecks (B 11/B 15): Die Asphaltierung ging am Wochenende planmäßig über die Bühne. Das heißt auch: Ab sofort sind keine Umleitungen mehr nötig, allerdings ist der Isarsteg weiterhin nur vom Eisstadion her befahrbar. Bis Mitte Dezember finden nun noch einige Restarbeiten statt, durch die es phasenweise zu Verkehrseinschränkungen kommt.

28.11.2022 Mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer: Ausbau der St 2233 bei Painten abgeschlossen

Fast auf den Tag genau ein halbes Jahr wurde gearbeitet, nun ist der Abschnitt der St 2233 zwischen Painten und der Landkreisgrenze wieder für den Verkehr freigegeben - und das sogar rund eine Woche früher als ursprünglich vorgesehen. Das Staatliche Bauamt Landshut hatte seit Ende Mai die Strecke ausgebaut und unter anderem durch eine einheitliche Fahrbahnbreite und einen neuen Geh- und Radweg entlang der Staatsstraße die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessert. Insgesamt investierte der Freistaat Bayern gemeinsam mit dem Markt Painten - auch dank des Corona-Investitionsprogramms des bayerischen Landtags - rund 2,3 Millionen Euro in die Modernisierungsmaßnahme.

25.11.2022 B 16 bei Saal: Brücke über die Kreisstraße 19 ab sofort wieder befahrbar

Gute Nachrichten für alle Verkehrsteilnehmer im Raum Saal: Seit Donnerstag ist die Brücke im Zuge der B 16 über die Kreisstraße 19 Richtung Thaldorf wieder befahrbar. Das Staatliche Bauamt Landshut hatte das alte Bauwerk abgebrochen und an gleicher Stelle durch einen Neubau ersetzt. Insgesamt investierte der Bund als Baulastträger der B 16 rund drei Millionen Euro in die Maßnahme, die bis auf einige Restarbeiten abgeschlossen ist.