Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 1-10 von insgesamt 43 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
B 15, Umbau Kupfereck in Landshut Das Kupfereck in Landshut verbindet zwei wichtige Verkehrsadern der Region - die B 11 und die B 15. Zudem ist der Bereich um das Kupfereck Einfallstor für Radler aus und nach Landshut. Das Staatliche Bauamt Landshut setzt 2022 die Doppelkreuzung instand. Der Eingriff in den Bestand wird genutzt, um neben des Erhaltungszustands von Fahrbahn und Gehwegen gemeinsam mit der Stadt Landshut Verbesserungen in den Bereichen Verkehrssicherheit, Geh- und Radwegen, Leistungsfähigkeit und der Barrierefreiheit zu erzielen. Weitere Infos zum aktuellen Planungsstand bzw. dem Baustellengeschehen finden sich auf dieser Seite im Newsticker oder über die Präsenz der Stadt Landshut in den sozialen Medien.
B 15, Lärmschutzwand Ergolding Als Folge der Absenkung der Lärmsanierungsgrenzwerte wurden mögliche Lärmschutzmaßnahmen an der B 15 im Marktgemeindegebiet von Ergolding untersucht. Aufgrund der aktuellen Verkehrsbelastung wurden die Lärmsanierungstatbestände erreicht. Zum Schutz der Anwohner der B 15 vor Straßenlärm werden Lärmschutzwände errichtet.
B 15n, Instandsetzung bei AS Schierling Süd Aufgrund des schlechten Fahrbahnzustandes erhält die Bundesstraße 15n im Bereich der Anschlussstelle Schierling Süd auf insgesamt rund 2,2 Kilometer einen neuen Fahrbahnbelag. Das umfangreiche Schadensbild an der Oberfläche mit zahlreichen Rissen sowie das Ergebnis von Bohrkernuntersuchungen an den Asphaltschichten machen den Einbau einer neuen Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht auf beiden Richtungsfahrbahnen erforderlich. Im Zuge der Maßnahme werden auch die Rampen der Anschlussstelle Schierling Süd neu asphaltiert.
B 15n, O-OU Landshut BA I (A92 - LAs14) Die B 15neu ist zum einen eine überregionale Nord-Süd-Verbindung, die den großräumigen Verkehr abführt, zum anderen entlastet sie Landshut vom Durchgangsverkehr. Für den ersten Bauabschnitt der B 15neu, Ost-Umfahrung von Landshut, läuft aktuell das Planfeststellungsverfahren. Weitere Infos unter www.ou-landshut.de.
B 15n, S-OU Landshut (B 299 - B 15) Die B 15neu ist zum einen eine überregionale Nord-Süd-Verbindung, die den großräumigen Verkehr abführt, zum anderen entlastet sie Landshut vom Durchgangsverkehr. Das Projekt stellt einen Abschnitt der B 15neu (R - RO) dar. Die "Umfahrung von Landshut" gliedert sich wiederum in zwei Abschnitte, den ersten Abschnitt von der A 92 bis zur B 299 und den zweiten Abschnitt von der B 299 bis zur B 15alt.
B 15n, O-OU Landshut BA II (LAs14 - B299) Die B 15neu ist zum einen eine überregionale Nord-Süd-Verbindung, die den großräumigen Verkehr abführt, zum anderen entlastet sie Landshut vom Durchgangsverkehr. Der zweite Bauabschnitt der B 15neu, Ost-Umfahrung von Landshut schließt an den ersten Bauabschnitt im Bereich der LAs 14 an und verläuft bis zur B 299.
B 16, Erneuerung Brücke über K-KEH19 bei Saal a.d.Donau Die Maßnahme ist aufgrund des Bauwerkzustandes notwendig. Das Bestandsbauwerk wird gänzlich abgebrochen, um eine neue Brücke mit einer größeren lichten Weite an selber Stelle zu erstellen. Der Verkehr wird während der Bauzeit von April 2022 bis November 2022 direkt an der Baustelle vorbeigeleitet. Hierzu werden Zufahrten auf und von der B16 hergestellt bzw. umgebaut.
B 16, Instandsetzung Brücke GVS über B16 bei Reißing Der Bauwerkszustand macht eine Instandsetzung unumgänglich. Dazu wird von April 2022 bis Oktober 2022 eine umfangreiche Sanierung des Bestandbauwerks durchgeführt – an Brückenkappe, Belag, Abdichtung und Lager. Zusätzlich werden vereinzelt Schadstellen ausgebessert. Die Gemeindestraße wird im Bereich der Brücke vollständig gesperrt und der Verkehr kleinräumig umgeleitet.
B 16, 3-streifiger Ausbau nördlich Lengfeld Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Verkehrssicherheit durch den Anbau eines 3. Fahrstreifens (2+1), um Überholdruck abzubauen. Anbindung des untergeordneten Wegenetzes im Bereich Alkofen über eine neuen teilplanfreien Knotenpunkt. Ausbau der bestehenden Anschlussstelle B 16 - KEH 11 mit Ein- und Ausfädelstreifen. Ausbau der B 16 nach RiStWag im Bereich des Wasserschutzgebietes Lengfeld.
B 16, 3-streifiger Ausbau nördlich Mühlhausen Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Verkehrssicherheit durch Anbau eines 3. Fahrstreifens (2+1), um Überholdruck abzubauen. Ausbau der bestehenden Anschlussstelle B 16 - KEH 22 mit zusätzlicher Rampe. Verbesserung der Sichtverhältnisse auf der KEH 22 im Bereich der Anschlussstelle B 16 - KEH 22 durch Gradientenanpassung.