Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 1-10 von insgesamt 48 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
B 11, ERN BR K-LA 18 über B 11 bei Viecht Die beiden Bauwerke über die B 11 bei Viecht (Kreisstraße LA 18) sowie im Zuge der B 11 über den Tiefenbach bei Tiefenbach befanden sich in einem schlechten baulichen Zustand. Das erforderte den Abbruch und Neubau beider Brücken an selber Stelle, wobei das überschüttete Bauwerk über den Gleißbach durch kleinere Betonsanierungen instandgesetzt wurde. Die Maßnahme begann im September 2019 und wurde im September 2020 fertiggestellt.
B 11, G+R Parkplätze Tiefenbach Die Radwegverbindung zwischen Landshut und Moosburg wird von vielen Radfahrern genutzt und soll mit dieser Maßnahme weiter verbessert werden. Im Bereich der Parkplätze bei Tiefenbach und Schlossberg ist die Situation nämlich nicht optimal. Hier kreuzen sich Verkehrsteilnehmer der B 11, die die Parkplätze nutzen, und Radfahrer. Daher errichtet das Staatliche Bauamt entlang der Parkplätze einen gesonderten Geh- und Radweg.
B 15, LS Ergolding Als Folge der Absenkung der Lärmsanierungsgrenzwerte wurden mögliche Lärmschutzmaßnahmen an der B 15 im Marktgemeindegebiet von Ergolding untersucht. Aufgrund der aktuellen Verkehrsbelastung wurden die Lärmsanierungstatbestände erreicht. Zum Schutz der Anwohner der B 15 vor Straßenlärm werden Lärmschutzwände errichtet.
B 15, Ausbau Anschlussstelle Essenbach A 92 Mit der Baumaßnahme wird die Leistungsfähigkeit der Anschlussstelle Essenbach der A 92 durch die Verlängerung der Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen der B 15 und die Verbreiterung eines Anschlussstellenastes von der A 92 zur B 15 erhöht. Im Maßnahmenumfang ist auch die Instandsetzung der B 15 im Bereich der Anschlussstelle Essenbach sowie der Rampen der Anschlussstelle Essenbach enthalten.
B 15, INST BR bei Ergolding Aufgrund der Schäden an den zwei Überführungsbauwerken über die B15 bei Piflas und Altheim ist eine Instandsetzung erforderlich. Im Zuge der Maßnahme wird die Situation für den Radverkehr verbessert.
B 15n, O-OU Landshut BA I (A92 - LAs14) Die B 15neu ist zum einen eine überregionale Nord-Süd-Verbindung, die den großräumigen Verkehr abführt, zum anderen entlastet sie Landshut vom Durchgangsverkehr. Für den ersten Bauabschnitt der B 15neu, Ost-Umfahrung von Landshut, läuft aktuell das Planfeststellungsverfahren. Weitere Infos unter www.ou-landshut.de.
B 15n, O-OU Landshut BA II (LAs14 - B299) Die B 15neu ist zum einen eine überregionale Nord-Süd-Verbindung, die den großräumigen Verkehr abführt, zum anderen entlastet sie Landshut vom Durchgangsverkehr. Der zweite Bauabschnitt der B 15neu, Ost-Umfahrung von Landshut schließt an den ersten Bauabschnitt im Bereich der LAs 14 an und verläuft bis zur B 299.
B 15n, S-OU Landshut (B 299 - B 15) Die B 15neu ist zum einen eine überregionale Nord-Süd-Verbindung, die den großräumigen Verkehr abführt, zum anderen entlastet sie Landshut vom Durchgangsverkehr. Das Projekt stellt einen Abschnitt der B 15neu (R - RO) dar. Die "Umfahrung von Landshut" gliedert sich wiederum in zwei Abschnitte, den ersten Abschnitt von der A 92 bis zur B 299 und den zweiten Abschnitt von der B 299 bis zur B 15alt.
B 16, INST bei Gaden Aufgrund des schlechten Fahrbahnzustandes erhält die Bundesstraße 16 ab dem Anschluss der B 301 bis zur Anbindung der St 2144 bei Gaden (Abensberg) auf insgesamt rund zweieinhalb Kilometer einen neuen Fahrbahnbelag. Bereits 2020 wurden mit der Sanierung der Staatsstraße 2144 zwischen Abensberg und Offenstetten die Verbindungsrampen zur B 16 mit instandgesetzt. In diesem Jahr werden im Zuge der Sanierungsmaßnahme der B 16 am Anschluss der beiden Verbindungsrampen an die Bundesstraße sogenannte Einfädelstreifen angebaut. Diese ermöglichen zukünftig ein leichteres und gefahrloseres Auffahren auf die Bundesstraße.
B 16, AUS nördl Lengfeld (3.FS) Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Verkehrssicherheit durch den Anbau eines 3. Fahrstreifens (2+1), um Überholdruck abzubauen. Anbindung des untergeordneten Wegenetzes im Bereich Alkofen über eine neuen teilplanfreien Knotenpunkt. Ausbau der bestehenden Anschlussstelle B 16 - KEH 11 mit Ein- und Ausfädelstreifen. Ausbau der B 16 nach RiStWag im Bereich des Wasserschutzgebietes Lengfeld.