Straßenbau

Der Bereich Straßenbau plant, baut, erhält und betreibt die Bundesstraßen, Staatsstraßen und in einigen Landkreisen auch die Kreisstraßen. Für diese überörtliche Straßeninfrastruktur in Bayern sind vor Ort 22 Staatliche Bauämter mit Straßenbauaufgaben mit ihren 64 Straßenmeistereien zuständig. Die Verwaltung der Bundesautobahnen wurde zum 01.01.2021 an die Autobahn GmbH des Bundes übertragen.

Das Staatliche Bauamt Landshut betreut ein Netz von 275 km Bundesstraßen, 641 km Staatsstraßen sowie 150 km Geh- und Radwege und 540 Ingenieurbauwerke (Brücken, Lärmschutzwände etc.). Ein besonderer Schwerpunkt ist Planung und Bau der Umfahrung Landshut im Zuge der B 15 neu.

Der Straßenbau erfüllt ein umfangreiches Aufgabenspektrum: Neben der Planung, dem Bau, dem Betrieb und der Verwaltung der Straßen und Ingenieurbauwerke sowie der Geh- und Radwege bilden der Grunderwerb sowie die Planung und Durchführung landschaftspflegerischer Maßnahmen einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt.

Oberstes Ziel ist, für alle Verkehrsteilnehmer ein verkehrssicheres und leistungsfähiges Straßennetz zur Verfügung zu stellen. Hierzu verfügt das Staatliche Bauamt mit seinen Straßenmeistereien in Landshut, Dingolfing-Landau und Abensberg über einen kompetenten, leistungsfähigen und wirtschaftlichen Betriebsdienst.

Meldungen

  •  © StBA LA
    © StBA LA
    30.09.2022

    Frontenhausener Straße (St 2083) in Vilsbiburg: Arbeiten im Zeitplan, Bauabschnitt drei vorgezogen

    Seit Mitte September läuft der zweite Bauabschnitt der Sanierung der Frontenhausener Straße (St 2083) in Vilsbiburg: Mittlerweile wurden zwischen der Jet-Tankstelle und dem Rettenbach unter anderem der alte Asphalt ausgebaut und Leitungsarbeiten durchgeführt. Um die Maßnahme voranzutreiben, zieht das Staatliche Bauamt Landshut in Abstimmung mit der Stadt und den Stadtwerken Vilsbiburg die Arbeiten aus dem dritten Bauabschnitt vor: Ab kommenden Dienstag, 4. Oktober wird auch der Bereich zwischen dem Rettenbach und der Gartenstraße saniert. Bei der Verkehrsführung ändert sich für den großräumigen Verkehr kaum etwas.

    mehr
  •  © StBA LA
    © StBA LA
    22.09.2022

    St 2049: Staatliches Bauamt Landshut saniert Fahrbahn von Obermünchen bis nach Martinszell

    Seit Mitte Juni erneuert das Staatliche Bauamt Landshut die beiden Brücken im Zuge der St 2049 in Furth und Obermünchen. Da die Strecke für den überörtlichen Verkehr ohnehin noch bis Jahresende gesperrt ist, wird dies ab kommender Woche genutzt, um die Fahrbahn zwischen Obermünchen und der Landkreisgrenze bei Martinszell bis Ende Oktober zu erneuern.

    mehr