Hochbau

Der Hochbau plant, baut und erhält die Gebäude des Landes, des Bundes und weiterer Bauherren, wie zum Beispiel Kirchen und Stiftungen. Das sind über 25.000 Gebäude auf rund 5.000 Liegenschaften in Bayern. Neben Museen, Theatern, Schlössern und Kirchen gehören Verwaltungsgebäude, Polizei- und Justizgebäude, Hochschulen, Universitäten, Kliniken und sogar militärische Bauten zum weitgespannten Aufgabengebiet. Das Leistungsspektrum aus einer Hand reicht von der städtebaulichen Rahmenplanung über die erste Beratung zum Bauprogramm eines Bauvorhabens bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe eines Bauwerks. Darüber hinaus berät der Hochbau bei Bauvorhaben, die der Staat zwar nicht selber baut, aber fördert – wie beispielsweise Schulen und Krankenhäuser.

Planung und Umsetzung der staatlichen Bauvorhaben liegen bei den 22 Staatlichen Bauämtern in Bayern. Im Staatlichen Bauamt Landshut betreut der Fachbereich Hochbau rund 440 Gebäude in rund 120 Liegenschaften [266/94 des Freistaates Bayern, 170/27 des Bundes sowie 9 Kirchen im Rahmen der staatlichen Baupflicht].

Unsere Aufgabe besteht darin, die vorhandene Bausubstanz zu erhalten, sie nach Bedarf für neue Nutzungen umzugestalten und durch Neubauten zu ergänzen. Die Bauvorhaben werden entweder in eigener Zuständigkeit durchgeführt oder Architektur- und Ingenieurbüros werden zur baulichen Umsetzung beauftragt. Der Fachbereich Hochbau übernimmt in diesem Fall die Aufgabe der Projektsteuerung.

Eine Auswahl aktueller Projekte finden Sie unter Hochbau Projekte

Wir verfolgen das Ziel, das baukulturelle Erbe unserer Heimat zu bewahren und wirtschaftliche, nachhaltige und gut gestaltete Bauwerke zu erstellen, die unseren Auftraggebern ein optimales Arbeitsumfeld bieten. Dafür arbeiten im Staatlichen Bauamt Landshut die Planungsdisziplinen Hochbau, Ingenieurbau, Heizung/Lüftung/Sanitär sowie Elektrotechnik eng miteinander zusammen.

Mit seinen vielfältigen Hochbaumaßnahmen ist das Staatliche Bauamt Landshut ein prägender Faktor der regionalen Baukultur sowie ein wichtiger Auftraggeber für die heimische Bauwirtschaft und für freischaffende Architekten, Ingenieure und Künstler.

Meldungen

  •  © StBA LA
    © StBA LA
    12.02.2021

    Burg Trausnitz: Arbeiten am Wittelsbacher Turm schreiten voran

    Er stammt im Kern aus den Anfängen des 13. Jahrhunderts und zählt damit zu den ältesten Gebäuden der Burg Trausnitz: der Wittelsbacher Turm. Derzeit saniert das Staatlichen Bauamt Landshut im Auftrag der Bayerischen Schlösserverwaltung den markanten Bau, dessen gewaltiges Dachgeschoss in vier Ebenen unterteilt ist. Wenn alles reibungslos läuft, sind die Arbeiten voraussichtlich gegen Ende des Jahres abgeschlossen.

    mehr
  •  ©
    ©
    02.02.2021

    Alles nach Plan bei Sanierung der Landshuter Stadtresidenz

    Seit gut einem Jahr saniert das Staatliche Bauamt Landshut im Auftrag der Bayerischen Schlösserverwaltung die Stadtresidenz in Landshut. Das Hauptaugenmerk der etwa 21 Millionen Euro schweren ersten Teilmaßnahme liegt vor allem auf Fassaden und Dächern des um 1540 von Herzog Ludwig X. errichteten Palastbaus. Während derzeit die Arbeiten in den Bauabschnitten I und II nach Plan laufen, hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags im vorigen Jahr bereits die Mittel für die vertiefte Planung der restlichen Abschnitte III bis IV bewilligt. Die Investitionssumme für diese weiteren Sanierungsmaßnahmen wird auf rund 33 Millionen Euro geschätzt.

    mehr