•  © StBA LA
    © StBA LA
    09.06.2021

    Ab Mittwochabend gefahrloseres Auffahren an der B 16-Anschlussstelle Abensberg-Gaden

    Ein noch leichteres und gefahrloseres Auffahren auf die B 16 bei Abensberg-Gaden – das ist ab sofort möglich. Denn das Staatliche Bauamt Landshut hat die Anschlussstelle seit Mitte März mit Einfädelstreifen versehen. Zudem erhielt der Abschnitt ab dem Anschluss der B 301 bis zur Anbindung der St 2144 bei Gaden auf insgesamt rund zweieinhalb Kilometern einen neuen Fahrbahnbelag. Ab Mittwochabend ist die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben und die Maßnahme mit einem Investitionsvolumen von rund einer Million Euro bis auf einige Restarbeiten abgeschlossen.

    mehr
  •  © StBA LA
    © StBA LA
    02.06.2021

    Brückenbaustelle auf der St 2074: Staatsstraße bei Altheim wieder für Verkehr frei

    Die Hälfte ist geschafft: Seit ein paar Tagen ist Abschnitt eins auf der Brückenbaustelle bei Altheim im Zuge der St 2074 abgeschlossen. Und das bedeutet auch: Die Staatsstraße selbst ist wieder für den Verkehr freigegeben. Nun konzentrieren sich die Arbeiten auf den Rest der Brücke im Bereich des parallel verlaufenden Wirtschaftswegs. Klappt alles wie vorgesehen, ist die neue Brücke im August fertiggestellt.

    mehr
  •  © StBA LA
    © StBA LA
    31.05.2021

    Schlussspurt: B 16 bei Abensberg-Gaden von Freitag, 4. Juni, bis Mittwoch, 9. Juni, vollständig gesperrt

    Die Einfädelstreifen sind so gut wie fertiggestellt, jetzt kommt der Schlussspurt: Ab Freitag, 4. Juni, asphaltiert das Staatliche Bauamt Landshut den B 16-Abschnitt von der Anschlussstelle Abensberg-Gaden bis zum Knoten B 16/B 301. Die Bundesstraße ist in diesem Bereich vollgeständig gesperrt. Spielt das Wetter mit, ist die Maßnahme im Laufe des Mittwochs, 9. Juni, abgeschlossen und die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben.

    mehr
  •  © Rolf Sturm
    © Rolf Sturm
    26.05.2021

    Sanierung der Landshuter Stadtresidenz: Jetzt ist der Marstall dran

    Zumindest ein Hauch von Christo weht derzeit an der Landshuter Isarpromenade: Der berühmte Aktionskünstler verpackte vor rund 25 Jahren den Berliner Reichstag, das Staatliche Bauamt Landshut hat’s ihm nun gleichgetan und ebenfalls ein bekanntes Gebäude verhüllt – den Marstall. Freilich weniger aus künstlerischen Gesichtspunkten, sondern als Schutzmaßnahme während der Dach- und Fassadensanierung der Stadtresidenz. Vor knapp eineinhalb Jahren im italienischen Bau gestartet, sind die Arbeiten nun bei den Hofstallungen angelangt.

    mehr
  •  ©
    ©
    18.05.2021

    Runderneuerte St 2074 ab sofort wieder für den Verkehr freigegeben

    Manch ein Verkehrsteilnehmer hat sie bereits am vergangenen Wochenende genutzt, offiziell freigegeben ist die runderneuerte Staatsstraße 2074 zwischen Lichtensee und Kronwieden seit diesem Montag. Damit ist die zweite und letzte Bauphase einer Maßnahme beendet, die im vorigen August mit der Sanierung der Staatsstraße zwischen Wörth und Lichtensee begann. Insgesamt investierte der Freistaat Bayern rund 2,1 Millionen Euro in die Modernisierung und vor allem in die Sicherheit.

    mehr