• Spatenstich für die B 299-Isarbrücken
    © Franziska Weigand
    14.06.2024

    Investition in die Sicherheit: Spatenstich für die zwei B 299-Isarbrücken

    Täglich fahren rund 27.000 Fahrzeuge auf der Konrad-Adenauer-Straße (B 299), die in Landshut und Ergolding über die Kleine und Große Isar führt. Das hat Spuren bei den beiden rund 60 Jahre alten Brücken hinterlassen, die aufgrund der gleichzeitig zunehmenden Verkehrsbelastung ohnehin nicht mehr den aktuellen Standards entsprechen. Das Staatliche Bauamt Landshut ersetzt sie nun durch zwei Neubauten. Am Freitagvormittag war Spatenstich. „Durch unser laufendes Monitoring erkennen wir, wenn und wann es wirtschaftlich sinnvoll ist, dass Ingenieurbauwerke saniert oder – wie hier – erneuert werden müssen“, so Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter, vor Ort vertreten von Prof. Wolfgang Wüst, dem Leiter Abteilung Straßen- und Brückenbau am Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Die Maßnahme soll bis Juni 2027 abgeschlossen sein.

    mehr
  • Radfahrer werden großräumig um die Kleine Isarbrücke geleitet
    © Franziska Weigand
    12.06.2024

    B 299: Brückenbaustelle an der Kleinen Isar - Wo Fußgänger und Radfahrer die Isar queren können und wann es auf der B 299 selbst losgeht

    Vergangenen Montag wurde mit den ersten Arbeiten für den Ersatzneubau der Brücke über die Kleine Isar begonnen. Zwar kam das Hochwasser der letzten Tage der Baustelle an der Kleinen Isarbrücke selbst nicht in die Quere, vereitelte jedoch einen entscheidenden, ersten Schritt: Die Einrichtung der Verkehrssicherung.

    mehr
  • 05.06.2024

    Mehr Sicherheit auf der „Rennstrecke“: Am Montag beginnen die Bauarbeiten

    Das Staatliche Bauamt Landshut beginnt ab Montag, den 10. Juni 2024, mit dem ersten Bauabschnitt für den Ausbau der Strecke auf der St 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein. Ziel ist, die Häufigkeit der Unfälle auf der sogenannten „Rennstrecke“ deutlich zu reduzieren.

    mehr
  • Die Brücke über die B 299 ist in die Jahre gekommen und muss erneuert werden
    © Franziska Weigand/ Staatliches Bauamt Landshut
    29.05.2024

    B 301 bei Siegenburg: Die Arbeiten zur Instandsetzung der Brücke über die B 299 beginnen

    In ein paar Tagen ist es so weit. Am kommenden Dienstag, den 4. Juni 2024, beginnt das Staatliche Bauamt Landshut mit der Instandsetzung der Brücke B 301 über die B 299 bei Siegenburg. Während der Maßnahme ist die B 301 in diesem Bereich bis Ende 2024 gesperrt.

    mehr
  • der Ersatzneubau der beiden Isarbrücken beginnt an der Kleinen Isar
    © Franziska Weigand/Staatliches Bauamt Landshut
    29.05.24

    Es geht los: Der Ersatzneubau der B 299 Isarbrücken startet kommenden Montag

    Die Vorarbeiten sind abgeschlossen, die letzten Vorbereitungen zum Baustart werden getroffen. Am Montag, den 3. Juni 2024, beginnt das Staatliche Bauamt Landshut mit den Arbeiten an der Kleinen Isarbrücke. Ziel ist es, beide Isarbrücken innerhalb von ca. 3 Jahren neu zu bauen. Während der Bauzeit wird der Verkehr durch den Einsatz von Behelfsbrücken, die parallel zu den bestehenden Brücken verlaufen, aufrechterhalten.

    mehr
  • 17.05.2024

    Erneuerung der Isarbrücken in Landshut beginnt in Kürze; großräumige Umleitungsempfehlung während der Baumaßnahme

    An der Kleinen Isar beginnen am 3. Juni 2024 die Arbeiten für eine große und wichtige Maßnahme: Die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der B 299 Isarbrücken in Landshut.

    mehr
  • Die Brücke über die große Laaber ist in die Jahre gekommen und muss grundhaft instandgesetzt werden
    © Franziska Weigand/Staatliches Bauamt Landshut
    19.04.2024

    St 2142 Instandsetzung der Brücke über die Große Laaber bei Gisseltshausen seit Mitte April

    Die Arbeiten zur grundhaften Instandsetzung der Brücke über die Große Laaber bei Gisseltshausen haben am vergangenen Montag, 15. April, begonnen.

     

    mehr
  • Gruppenfoto des Staatlichen Bauamtes Landshut mit Staatsminister Christian Bernreiter an der Radfahrer-Säule
    © Staatliches Bauamt Landshut
    08.04.2024

    Vorfahrt für Blaulicht und automatische Grünphase: Freistaat erprobt „Ampel der Zukunft“

     

    Dass Ampeln nur den Verkehr freigeben, gehört mittlerweile der Vergangenheit an. Schon heute verfügen viele moderne Ampelsysteme über Sensoren und Kameras, um den Verkehr zu überwachen und bei Bedarf die Signalphasen anzupassen. Was zukünftig noch alles möglich sein wird, wird derzeit im niederbayerischen Essenbach erprobt. Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter hat die „Ampel der Zukunft“ heute vorgestellt: „Der Freistaat Bayern ist Vorreiter in Sachen technologischem Fortschritt! Wir gestalten die Mobilität mit zahlreichen innovativen Projekten – die Ampel der Zukunft ist ein herausragendes Beispiel.“ Ziel ist, Erkenntnisse für einen eventuellen späteren bayernweiten Einsatz der Technologie zu gewinnen – beispielsweise an Stellen mit häufigen Unfällen.

    mehr
  • Die Vilsbrücke in Kröhstorf ist in die Jahre gekommen und muss neu gebaut werden
    © Staatliches Bauamt Landshut
  • Info-Symbol - © Wikimedia Commons
    27.03.2024

    Dreistreifiger Ausbau der B 20 bei Haunersdorf beginnt

    Der dreistreifige Ausbau der B 20 bei Haunersdorf geht dieses Jahr in die entscheidende Phase: Nach den ersten Arbeiten im vergangen Jahr sowie Vorarbeiten in 2024 (u.a. Rodungen) konzentrieren sich die Bautätigkeiten nun auf den Bereich zwischen Kugl und Mettenhausen. Die Arbeiten hierfür beginnen am 02. April. Zum Umbau des Anschlussastes Mettenhausen für die Verkehrsführung während der Bauzeit, ist dieser daher zeitweise halbseitig gesperrt. Ab Montag, den 08. April wird die B 20 zwischen Mettenhausen und Simbach-Nord (B 20 / St 2112) komplett gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

    mehr
  • Info-Symbol - © Wikimedia Commons
    28.03.2024

    Das Staatliches Bauamt Landshut baut den Knotenpunkt an der Abensbrücke im Zuge eines Ersatzneubaus um

    Die Brücke über die Abens ist in die Jahre gekommen, schon bald wird die Brücke neugebaut. Erst durch einen Ersatzneubau kann die seit Jahren bestehende Tonnagebeschränkung aufgehoben werden. Im Zuge der Maßnahme wird die Kreuzung der Staatstraße 2144 mit den anschließenden Ortsstraßen Babostraße und Abensstraße zu einem Mini-Kreisverkehr umgebaut. Los geht s im September nach dem "Gillamoos". Im darauffolgenden Jahr vor Beginn des "Gillamoos" sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

    mehr
  • ein Radlader steht auf dem abgefrästen Asphalt
    © Franziska Weigand
    14.03.2024

    B 15 Ergolding: Arbeiten zur Erneuerung des Geh- und Radwegs gehen weiter

    Seit Herbst letzten Jahres laufen die Arbeiten am Geh- und Radweg entlang der B 15. Dabei wurde unter anderem eine Querungshilfe geschaffen und der Weg insgesamt verbreitert. Zum Jahresende verzögerte der Wintereinbruch die Fertigstellung der Maßnahme. Anfang März wurden die Arbeiten fortgesetzt.

    mehr
  • Luftbild von der B 20 / DGF 3
    © Franziska Weigand
    27.02.2024

    B20/DGF3: Vorbereitende Rodungsarbeiten für Kreuzungsumbau von 26.-29.02.2024

    Die Leistungsfähigkeit und Sicherheit des Verkehrsknotens an der Einmündung der Kreisstraße DGF 3 bei Landau-Mitte-Süd sollen deutlich besser werden. Dieses Ziel verfolgen der Landkreis Dingolfing-Landau, die Stadt Landau sowie der Bund als Baulastträger. Für den eigentlichen Baubeginn im April sind noch vorbereitende Rodungsarbeiten erforderlich.

    mehr
  • Dienstjubiläum beim Staatlichen Bauamt Landshut
    © Staatliches Bauamt Landshut
    26.01.2024

    Dienstjubiläum beim Staatlichen Bauamt Landshut

    Zusammen sind sie seit mehr als 275 Jahren im Einsatz für den Freistaat Bayern und seine Bürger: Neun Mitarbeiter des Staatlichen Bauamts Landshut feiern in diesen Tagen ihr 25- respektive 40-jähriges Dienstjubiläum. „Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für Ihr Pflichtbewusstsein, Ihre Loyalität und Ihren hohen Einsatz bedanken“, sagte Behördenleiter Gerhard Kriegereit, Bereichsleiter für den Hochbau, im Rahmen einer kleinen Feier.

    mehr
  • B299: Rodungsarbeiten für die Erneuerung der  Isarbrücken ab 31.01.2024
    © StBA LA
    26.01.2024

    B299: Rodungsarbeiten für die Erneuerung der Isarbrücken ab 31.01.2024

    Der eigentliche Baubeginn für die Erneuerung der Isarbrücke über die Kleine Isar an der B299 erfolgt erst Mitte des Jahres. Bereits in den kommenden Tagen finden jedoch vorbereitend Rodungsarbeiten entlang der Konrad-Adenauer-Straße statt. Für den Verkehr kommt es zu temporären Einschränkungen.

    mehr
  • Info-Symbol - © Wikimedia Commons
    12.01.2024

    B 15neu OU Landshut Bauabschnitt I (A 92 - LAs 14): Aktuelles zum laufenden Planfeststellungsverfahren

    Mit der Verkehrsfreigabe des Autobahnkreuzes Landshut an der A 92 bei Essenbach wurde Ende letzten Jahres ein bedeutender Meilenstein erreicht: Die B 15neu ist seitdem zwischen der A 92 und der A 93 bei Saalhaupt komplett fertiggestellt und durchgängig befahrbar. Für den ans Kreuz anschließenden ersten Bauabschnitt der Ostumfahrung Landshut über die Isar bis zur Kreisstraße LAs 14 läuft derzeit das Planfeststellungsverfahren. Inzwischen eingetretene rechtliche Änderungen sind der Grund, warum das Verfahren nun in eine zusätzliche Auslegungsrunde geht. Daneben wurden auch einige Einwendungen und Anregungen aus dem Erörterungstermin bzw. den Stellungnahmen berücksichtigt. Die vom Staatlichen Bauamt Landshut ergänzten Unterlagen werden in Kürze öffentlich ausgelegt.

    mehr
  • Info-Symbol - © Wikimedia Commons
    18.12.2023

    Arbeiten an Grundwasserwanne Ohu abgeschlossen Meilenstein: Gesamtfertigstellung der B 15neu zwischen der A 93 und der A 92

    Leistungsstarkes Autobahnkreuz Landshut zwischen A 92 und B 15neu unter Verkehr Fast ein Kilometer langes Meisterwerk der Ingenieurskunst Verkehrsminister Bernreiter: "Erfreulicher Tag für die Region und ganz Ostbayern" Ab sofort fließt der Verkehr auf der B 15neu zwischen der A 92 und dem Autobahndreieck Saalhaupt an der A 93 komplett vierspurig: Am Freitagvormittag hat Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter die Grundwasserwanne Ohu für den Verkehr freigegeben. Mit der Fertigstellung wurde der letzte Baustein der B 15neu zwischen Regensburg und Landshut gesetzt. Der Staatsminister betonte die Bedeutung dieses erfreulichen Tages für die Region und für ganz Ostbayern.

    mehr
  • Info-Symbol - © Wikimedia Commons
    30.11.2023

    "Gehölzpflege" im Landkreis Dingolfing-Landau - ein sperriger Begriff für eine wichtige Maßnahme

    "Gehölzpflege" - ein sperriger Begriff für eine Maßnahme, mit der wichtige Ziele erreicht werden sollen: die Entwicklung verkehrssicherer und langfristig alterungsfähiger Gehölzbestände. Auch im Winter 2023/24 führt das Staatliche Bauamt Landshut an allen Bundes- und Staatsstraßen im Landkreis Dingolfing-Landau solche Tätigkeiten durch. Ein Schwerpunkt ist heuer das Fällen verkehrsgefährdender Bäume und das Entfernen von Totholz.

    mehr
  • Info-Symbol - © Wikimedia Commons
    30.11.2023

    "Gehölzpflege" im Landkreis Kelheim - ein sperriger Begriff für eine wichtige Maßnahme

    "Gehölzpflege" - ein sperriger Begriff für eine Maßnahme, mit der wichtige Ziele erreicht werden sollen: die Entwicklung verkehrssicherer und langfristig alterungsfähiger Gehölzbestände. Auch im Winter 2023/24 führt das Staatliche Bauamt Landshut an allen Bundes- und Staatsstraßen im Landkreis Kelheim solche Tätigkeiten durch. "Heuer sind überwiegend Lichtraumschnitt und pflegerischer Gehölzrückschnitt angesagt.", sagt Stefan Bauer, Leiter der Straßenmeisterei in Abensberg.

    mehr
  • Info-Symbol - © Wikimedia Commons
    30.11.2023

    "Gehölzpflege" im Landkreis Landshut - ein sperriger Begriff für eine wichtige Maßnahme

    "Gehölzpflege" - ein sperriger Begriff für eine Maßnahme, mit der wichtige Ziele erreicht werden sollen: die Entwicklung verkehrssicherer und langfristig alterungsfähiger Gehölzbestände. Auch im Winter 2023/24 führt das Staatliche Bauamt Landshut an allen Bundes- und Staatsstraßen im Landkreis Landshut solche Tätigkeiten durch. Dabei kommen hauptsächlich Bagger mit Schneidezange zum Einsatz, sogenannte "Fällgreifer".

    mehr
  • Info-Symbol - © Wikimedia Commons
    30.11.2023

    Salz, "Gurkenwasser" und Tatkraft Der Winterdienst des Staatlichen Bauamts ist startklar

    Bald ist Heiligabend. Und wer in den vergangenen Tagen auf Bayerns Straßen unterwegs war, hat bereits einen Vorgeschmack auf eine vielleicht weiße Weihnacht bekommen. Damit ist auch die Winterdienstsaison für das Staatliche Bauamt Landshut eingeläutet. Um die Funktionsfähigkeit der insgesamt 280 Kilometer Bundes- und Staatsstraßen im Landkreis Landshut auch bei Schneetreiben und Glätte zu gewährleisten, ist die Straßenmeisterei Landshut im Schichtbetrieb im Einsatz. Die Salzlagerstätten sind gefüllt, der Liefervertrag mit der Firma Develey für das "Gurkenwasser" wird weitergeführt und 24 Kollegen der Straßenmeisterei Landshut sowie die beauftragten Fuhrunternehmen sind im Einsatz. Insgesamt gute Voraussetzungen für einen sicheren Winter auf den Bundes- und Staatsstraßen im Landkreis.

    mehr