Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 11-20 von insgesamt 48 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
B 16, Instandsetzung bei Bad Abbach Aufgrund des schlechten Fahrbahnzustandes wurde die Bundesstraße 16 ab der Einmündung der Kaiser-Karl-V.-Allee bis zur Anbindung der Staatsstraße 2143 bei Bad Abbach auf insgesamt rund zwei Kilometer saniert. Die Verbindungsrampen der B 16 zur St 2143 am Anschluss Bad Abbach wurden im Zuge der Maßnahme mit instandgesetzt.
B 16, 3-streifiger Ausbau nördlich Mühlhausen Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Verkehrssicherheit durch Anbau eines 3. Fahrstreifens (2+1), um Überholdruck abzubauen. Ausbau der bestehenden Anschlussstelle B 16 - KEH 22 mit zusätzlicher Rampe. Verbesserung der Sichtverhältnisse auf der KEH 22 im Bereich der Anschlussstelle B 16 - KEH 22 durch Gradientenanpassung.
B 16, G+R Arnhofen - Oberteuerting Zwischen Arnhofen bei Abensberg und Oberteuerting ist zusammen mit der Stadt Abensberg und der Gemeinde Saal a.d. Donau ein gemeinsamer Ausbau des künftig auch als Geh- und Radweg dienenden Wirtschaftsweges entlang der B 16 geplant.
B 20, Beschleunigungsstreifen AS St 2113 An der Anschlussstelle der B 20 bei Fichtheim südlich von Landau ereignen sich immer wieder Unfälle beim Einbiegen in Fahrtrichtung Landau an der Isar. Mit der Errichtung eines Beschleunigungsstreifens zum Auffahren auf die B 20 sollen diese Unfälle künftig vermieden und die Verkehrssicherheit erhöht werden.
B 20, 3-streifiger Ausbau bei Haunersdorf Zur Verbesserung des Verkehrsflusses wird die Strecke dreistreifig ausgebaut. Durch den 3. Fahrstreifen werden Überholvorgänge zur Entflechtung des schnellen und langsamen Verkehrs ermöglicht und der Überholdruck abgebaut. Die Anschlussstelle Haunersdorf wird teilplanfrei ausgebaut.
B 20, 3-streifiger Ausbau bei Simbach Zur Verbesserung des Verkehrsflusses wird die Strecke dreistreifig ausgebaut. Durch den 3. Fahrstreifen werden Überholvorgänge zur Entflechtung des schnellen und langsamen Verkehrs ermöglicht und der Überholdruck abgebaut. Die Anschlussstelle Simbach wird teilplanfrei ausgebaut.
B 20, Ausbau 2+1 bei Mettenhausen Durch den Anbau eines 3. Fahrstreifens (2+1) bei Mettenhausen wurden die Leistungsfähigkeit und die Verkehrssicherheit erhöht. Der Überholdruck in Fahrtrichtung Straubing wird abgebaut. Die Anschlussstelle Mettenhausen wurde im Rahmen der Baumaßnahme um einen Auffahrtsast ergänzt.
B 299, OU Weihmichl Die Verlegung der B 299 entlastet die Ortsdurchfahrten von Weihmichl und Arth vom Durchgangs- und insbesondere vom Schwerverkehr (Tanklastzüge). Die Ortsumgehung stellt zudem eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen dem Industrie- und Raffineriezentrum bei Ingolstadt/ Neustadt a. d. Donau und dem südostbayerischen Raum (Chemiedreieck Altötting - Burghausen -Töging) dar.
B 299, Ausbau Knotenpunkt westlich Vilsbiburg Das Projekt umfasst den Umbau eines Kreisverkehrs in eine höhenfreie Kreuzung. Das Ziel ist eine Leistungssteigerung des Knotenpunktes und die Verbesserung der Verkehrssicherheit.
B 299, INST BR über GVS bei Siegenburg Bauwerksschäden sind Ursache für eine grundhafte Instandsetzung von insgesamt fünf Brücken im Zuge der Bundesstraße 299. Bei Pfeffenhausen handelt es sich um die Brücken über die Kreisstraßen LA 38, 39 und 41 sowie der Brücke über die Große Laaber. Bei Siegenburg wird die Brücke über die St 2233 saniert. Neben der Erneuerung der Brückenrandbereiche – der sog. Brückenkappen – sind auch der Austausch der Abdichtung und des Fahrbahnbelages sowie Betoninstandsetzungsarbeiten vorgesehen. Eine Fahrtrichtung der B 299 wird durch den Baustellenbereich geführt. Die andere Fahrtrichtung wird umgeleitet. Die Umleitungsstrecke wird derzeit noch abgestimmt.