PRESSEMITTEILUNG 19/2018

Landshut, den 05.06.18

B 15 zwischen Hachelstuhl und Landkreisgrenze ab Montag gesperrt

Am Montag, 11.06.2018, beginnen die Bauarbeiten zur Instandsetzung der B 15 zwischen Hachelstuhl und der Landkreisgrenze. Aufgrund der Arbeiten ist eine Vollsperrung der B 15 in diesem Streckenabschnitt bis voraussichtlich 29.06.2018 erforderlich.

Die am kommenden Montag beginnenden Arbeiten zur Instandsetzung der B 15 erfolgen in zwei Teilabschnitten zwischen Hachelstuhl und der Landkreisgrenze. Ein Bauabschnitt erstreckt sich hierbei von Hachelstuhl bis zum nördlichen Ortseingang von Münchsdorf. Die B 15 kann aufgrund der Bauarbeiten südlich von Hachelstuhl aus bzw. in Fahrtrichtung Ast bzw. Altfraunhofen nicht gequert werden.
Der weitere Bauabschnitt liegt im südlichen Streckenabschnitt zwischen Kaltenbrunn und der Grenze zum Landkreis Erding.
Die Staatsstraße 2054 zwischen Vilsheim und Altfraunhofen ist von den Bautätigkeiten nicht betroffen und kann befahren werden. Es ist jedoch mit Baustellenverkehr zu rechnen.

Die oberen Asphaltschichten der B 15 weisen im Bestand zahlreiche Netzrisse und Flickstellen auf. Im Zuge der Bauarbeiten erfolgt eine Erneuerung und Verstärkung dieser Schichten.

Aufgrund der vorgenannten Arbeiten ist eine Vollsperrung der B 15 von Münchsdorf bis zur Landkreisgrenze von 11.06.2018 bis 29.06.2018 erforderlich.

Die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Rosenheim erfolgt vom Kreisverkehrsplatz in Kumhausen über Obergangkofen, Altfraunhofen und Baierbach zum Kreisverkehrsplatz bei Velden. Von Velden wird der Verkehr über die B 388 nach Taufkirchen (Vils) zur B 15 weitergeleitet.
Die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Landshut erfolgt ab Höhe Sulding über Schröding, Vilsheim und Ast zur B 11. Von der B 11 wird der Verkehr dann nach Landshut zur B 15 weitergeleitet.
Die Umleitungsstrecken können dem beigefügten Umleitungsplan entnommen werden. (Weitere Informationen am Ende der Pressemitteilung)

Für die von der Sperrung betroffenen Linien- und Schulbusse gelten geänderte Fahrpläne sowie Ersatzhaltestellen. Informationen hierzu sind unter www.landkreis-landshut.de/einrichtungen bzw. auf der Homepage der betroffenen Busunternehmen abrufbar.

Das Staatliche Bauamt Landshut bittet alle betroffen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die mit der Baumaßnahme leider unvermeidlichen Beeinträchtigungen. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebenen Zeiten für die Durchführung der Bauarbeiten bei schlechtem Wetter verlängern bzw. verschieben können.

Die Vollsperrung ist unumgänglich, um die Bauarbeiten zügig und qualitativ hochwertig durchzuführen und gleichzeitig die Sicherheit für die beteiligten Arbeiter und der Verkehrsteilnehmer gewährleisten zu können.

gez.
Robert Köhl
Bauoberrat

Auskunft erteilen:
Herr Köhl, Telefon: 0871/9254-131
Herr Fischbeck, Telefon: 0871/9254-139

Weitere Informationen