Wohnungspakt Bayern: Wohnanlage Abensberg

Abensberg

An der Traubenstraße wurde eine Wohnanlage für anerkannte Flüchtlinge und Einwohner der Stadt Abensberg errichtet. Die Wohnanlage besteht aus 4 Wohngebäuden (13 Wohnungen) und 3 Nebengebäuden. Die Wohnungsgrößen reichen von 49 m² für max. 4 Personen bis 99 m² für max. 8 Personen. Insgesamt können bis zu 72 Personen die Wohnanlage bewohnen. Zusätzlich wurden erdgeschossig Gemeinschafts- und Nebenräume (u.a. Mehrzweckraum und Büro) errichtet. In Innenhöfen zwischen den Wohngebäuden gibt es geschützte Kinderspielplätze. Das schmale und langestreckte Grundstück entlang der Bahnlinie Ingolstadt – Regensburg befindet sich nördlich vom Stadtzentrum mit seiner städtische Infrastruktur (Schulen, Kindergarten, Nahversorgung, Ärzte). Städtebaulich entsteht mit dieser Gesamtstruktur die Analogie zu einem entlang der Bahngleise abgestellten Zug, der sich zurückhaltend in die vorhandene Umgebung einfügt. Die Wohnanlage wurde im April 2018 fertiggestellt.

Projektstand: fertiggestellt 2018

Entwurf: Staatliches Bauamt Landshut